3/2022 Lektion 11

Aus SabbatschulWiki

Titel der Lektion

I: Gemeinschaft + Aktivitäten

Gemeinschaft

  • Wofür in den vergangenen Tagen seid ihr dankbar?
  • Im Rückblick auf die Herausforderungen der vergangenen Tage: Wo wünscht ihr euch Gebetsunterstützung?
  • Was hat euren Glauben gestärkt oder herausgefordert?
  • In welchen Lebensbereichen möchtet ihr wachsen und wünscht euch Unterstützung?
  • Welche eurer Gebetsanliegen möchtet ihr mit der Gruppe teilen?

Ideen für Aktivitäten
Wir tauschen uns über unsere aktuellen Missionskontakte und -projekte aus, sammeln neue Ideen und beten um die Führung Gottes zur Erfüllung unseres Auftrags, Jünger zu machen. Hier kommst du zu Ideen-Sammlungen /-Anregungen!

Schließt den Teil I mit einem Gebet ab. Betet für eure diakonischen und missionarischen Anliegen.

II: Wir studieren die Bibel

  • Fragen zur Botschaft des Wortes (Was war die Botschaft im historischen Kontext)
  • Fragen zur Relevanz der Botschaft für uns heute
  • Fragen zur praktischen Umsetzung der Botschaft
  • Fragen, die zur Weitergabe des gelernten anregen


Startfragen

  • Auf was musstest ihr schon einmal "lange" warten? Wie erging es euch dabei?
  • Hier ein Zitat zum Marshmallow-Test (siehe Sabbatnachmittag): "Vorschulkinder, die beim Marshmallow-Test länger auf die Belohnung warteten, wurden Jahre später als Jugendliche folgendermaßen beurteilt: Sie zeigten mehr Selbstkontrolle in frustrierenden Situationen, sie waren nicht so anfällig für Verlockungen, sie ließen sich weniger leicht ablenken, wenn sie sich zu konzentrieren versuchten; sie waren intelligenter, selbstbewusster und zuversichtlicher, und sie vertrauten ihrem Urteilsvermögen. Unter Stress gerieten sie nicht so schnell in Panik wie diejenigen, die Belohnungen nicht so lange aufschieben konnten, und sie verloren auch nicht so schnell die Fassung, waren nicht so leicht aus dem Konzept zu bringen und verfielen nicht so oft in unreife Verhaltensmuster. Ebenso konnten sie besser vorausdenken und planen, und bei hinreichender Motivation waren sie zielstrebiger. Außerdem waren sie achtsamer, in höherem Maße zu rational-logischem Denken fähig und vernünftigen Argumenten aufgeschlossen, und sie ließen sich durch leichte Rückschläge nicht aus der Ruhe bringen." (W. Mischel, Der Marshmallow-Test, 2014, S. 38) - Wie erklärt ihr euch einen solch positiven Zusammenhang zwischen Geduld bei Belohnung in der Kindheit und der Entwicklung des menschlichen Charakters?
  • Was ist das eigentlich: "Geduld"?

Römer 15,4.5

  • Woran wird für uns ersichtlich, dass Gott ein "Gott der Geduld und des Trostes" ist?
  • Geduld und Trost werden sowohl in Vers 4 als auch in Vers 5 miteinander verbunden. Was haben diese beiden miteinander zu tun?
  • Fällt es sanftmütigen Charakteren leichter, sich im Ausharren zu üben?

Römer 5,3-6

  • Welche Vorteile hat es, geduldig zu warten? Was gewinnt man aus Wartezeiten?
  • Welche biblischen Beispiele kennt ihr, dass Gott Dinge zu seiner Zeit tut? Welche biblischen Beispiele kennt ihr, in denen der Schmelztiegel kein Ende fand und Gott nicht bewahrend eingegriffen hat? [Falls ihr zu beiden Fragen Beispiele gefunden habt:] Wie geht ihr mit dieser Spannung um?
  • Ist die Annahme berechtigt, dass Gott auch für unser persönliches Leben einen konkreten Plan hat, der auch einzelne Schritte beinhaltet?
  • Wo lässt sich Gott eurem Empfinden nach zu viel Zeit?

1. Samuel 26,8-11 und 1. Samuel 26,23-25

  • Der HERR hat Saul in Davids Hand gegeben (Verse 8 und 23), aber David hat sine Hand nicht an ihn gelegt. Wie kam David zu seiner Entscheidung, nicht Hand anzulegen, obwohl die Situation die Gelegenheit dazu gab?
  • Wie lässt sich für uns vernünftig unterscheiden, wann Handeln und wann Warten nötig ist?
  • Lest 1. Samuel 14,6: Wann sollten wir engagiert handeln und nicht (länger) warten?
  • Wann könnte "Geduld" ein Euphemismus für Passivität sein?

1. Könige 19,1-4

  • Welche verschiedenen Gründe mögen eine Rolle dafür spielen, warum Elia die Flucht vor Isebel ergriff?
  • Habt ihr weitere Beispiele aus der Bibel, in denen Menschen voreilig gehandelt haben?
  • Was verleitete die Menschen dazu, vorschnell zu handeln und damit den Weg Gottes zu verlassen?
  • Welche Tipps habt ihr, wie wir zu geduldigeren und besser wartenden Menschen werden können?

Psalm 37,7-11

  • In welchen Dingen sollten wir "auf den HERRN warten"?
  • "Die Bereitschaft zum Belohnungsaufschub" wird "wesentlich von dem Faktor Vertrauen beeinflusst" (Mischel, Marshmallow-Test, S. 30). Welche Rolle spielt Vertrauen beim Warten? Warum ist das so?
  • Wie können wir unser Vertrauen in Gott steigern?
  • Wie können wir jemandem begreiflich machen, dass Gott vertrauenswürdig ist?

Text

  • Fragen zum Text:
    • ...
    • ...
    • ...
  • Fragen zur Botschaft:
    • ...
    • ...
    • ...
Ansicht mit inline-Bibeltexten