1/2020 Lektion 01: Unterschied zwischen den Versionen

Aus SabbatschulWiki
(Die Seite wurde neu angelegt: „== I: Gemeinschaft == * Christus: Das Zentrum des Buches Daniel - so auf jeden Fall das Ergebnis eines Überblicks, den uns der Autor des Studienheftes über…“)
 
Zeile 1: Zeile 1:
== I: Gemeinschaft ==
+
==I: Gemeinschaft==
  
* Christus: Das Zentrum des Buches Daniel - so auf jeden Fall das Ergebnis eines Überblicks, den uns der Autor des Studienheftes über das Das Buch Daniel gewährt. Wo/Wie hast du in der letzten Woche ganz praktisch erlebt, dass Christus das Zentrum deines Lebens ist?
+
*Christus: Das Zentrum des Buches Daniel - so auf jeden Fall das Ergebnis eines Überblicks, den uns der Autor des Studienheftes über das Das Buch Daniel gewährt. Wo/Wie hast du in der letzten Woche ganz praktisch erlebt, dass Christus das Zentrum deines Lebens ist?
* Christus ins Zentrums unseres Leben rücken - wie macht ihr das?
+
*Christus ins Zentrums unseres Leben rücken - wie macht ihr das?
* Wie können wir Jesus immer mehr in die Mitte unseres Leben wachsen lassen?
+
*Wie können wir Jesus immer mehr in die Mitte unseres Leben wachsen lassen?
* Wir nehmen uns Zeit für das Gebet mit Christus im Zentrum!
+
*Wir nehmen uns Zeit für das Gebet mit Christus im Zentrum!
  
== II: Wir studieren die Bibel ==
+
==II: Vom Lesen zum Verstehen - wir studieren die Bibel==
  
* Fragen zur Botschaft des Wortes (Was war die Botschaft im historischen Kontext)
+
===Gliederung===
* Fragen zur Relevanz der Botschaft für uns heute
 
* Fragen zur praktischen Umsetzung der Botschaft
 
* Fragen, die zur Weitergabe des gelernten anregen
 
  
'''Text'''
+
* Gott ist souverän
* Fragen zum Text:
+
** Die Struktur hat ein Botschaft: Die Oberhoheit Gottes (Montag)
** ...
+
** Die Apokalyptische Prophetie - wissen wo's langgeht (Dienstag)
** ...
+
* Gott lenkt den Kurs der Geschichte
** ...
+
** Das Jahr-Tag-Prinzip verstehen (Mittwoch)
* Fragen zur Botschaft:
+
* Gott schafft seinem Endzeitvolk ein Vorbild
** ...
+
** Daniel und seine Freunde - Vorbilder mit Ewigkeitswert (Donnerstag)
** ...
+
** Christus im Zentrum (Sonntag)
** ...
 
  
'''Text'''
+
=== Das Gespräch ===
* Fragen zum Text:
 
** ...
 
** ...
 
** ...
 
* Fragen zur Botschaft:
 
** ...
 
** ...
 
** ...
 
  
'''Text'''
+
*Gottes Souveränität - ausgedrückt in der Struktur
* Fragen zum Text:
+
**Jeder von uns hat in seiner Schulkarierre schon Aufsätze geschrieben. Die Lehrer wollten eine Gliederung. Wozu sind Gliederungen gut?
** ...
+
**Auch das Buch Daniel hat klare Gliederungen. Seht euch dazu die Gliederungen von Montag an.
** ...
+
***Welchen Eindruck vermitteln diese Gliederungen?
** ...
+
***Im ersten Teil des Buches Daniel steht das Gericht im Mittelpunkt.
* Fragen zur Botschaft:
+
****Welche Aspekte des Gerichtes werden sichtbar?
** ...
+
****Welche Bedeutung haben diese einzelnen Aspekte für uns?
** ...
+
***Inwieweit vermittelt diese Gliederung einen Eindruck von der Souveränität Gottes?
** ...
+
*Gottes Souveränität - ausgedrückt in der apokalyptischen Prophetie
 +
**Inwiefern ist für euch der Unterschied zwischen "klassischer" und "apokalyptischer" Prophetie nachvollziehbar?
 +
**Welche Auswirkungen hat apokalyptische Prophetie auf unsere Vorstellungen von der Endzeit?
 +
**Wie geht ihr mit der Spannung zwischen der Souveränität Gottes und unserem freien Willen um?
 +
***In welchen Bereichen ist das kein Problem?
 +
***In welchen Bereichen stellt das eine Herausforderung dar?
 +
***Welche biblischen Geschichten sind Beispiel für diese Spannung?
 +
*Gott lenkt die Geschichte
 +
**Wie nachvollziehbar ist für euch das Jahr-Tag-Prinzip für prophetische Zeitangaben? (Lieber Gesprächsteilnehmer: Bitte evtl. durch Lesen eines STA-Kommentars oder Artikels zum Jahr-Tag-Prinzip auf diesen Gesprächsteil vorbereiten)
 +
***Wir lesen 4. Mose 14,26-35
 +
****Worum geht es?
 +
****Wie können wir aus einem Strafmaß ein prophetisches Zeit-Umrechnungs-Prinzip ableiten?
 +
***Wir lesen Hesekiel 4,1-8
 +
****Worum geht es?
 +
****Welche Botschaft hat Gott an sein Volk?
 +
***Welche weiteren Gründe für lange Zeitperioden erwähnt der Autor des Studienheftes auf Seite 14 als Argument für längere Zeitperioden. Inwieweit kannst du diese nachvollziehen?
 +
**Manchmal gibt es keine einfachen Antworten beim Studium der Bibel. Ellen White formuliert in ihrem Büchlein "Der rettende Weg" (Adventverlag 2017) Kapitel 12, Seite 129: "Es gibt in der Bibel vieles, was sie nicht verstehen und erst recht nicht erklären können, und Satan bedient sich dann dieser Dinge, um ihren Glauben an die Heilige Schrift als Offenbarung von Gott zu erschüttern."
 +
***Was braucht ihr für einen starken Glauben in die Offenbarung Gottes.  
 +
***Welche Hinweise entdeckt ihr in unserer aktuellen Geschichte für Gottes lenkende Hand?
 +
*Vorbilder
 +
**Welches sind eure "Lieblingsgeschichten" aus dem Buch Daniel und welche Botschaften annehmt ihr daraus? (Rundgespräch)
 +
**Jeder von uns ist Vorbild für andere - ob uns das gefällt oder nicht.  
 +
***Wie gehen wir damit um?
 +
***Wie können wir zu guten Vorbildern werden (ohne uns zu verbiegen oder zu Heuchlern zu werden)?
 +
**Elias Brasil de Souza (der Autor des Studienheftes) ist davon überzeugt, dass in jedem Kapitel des Buches Daniel Christus im Zentrum steht.  
 +
***Was bedeutet diese Einsicht ...
 +
****... für euer Studium des Buches Daniel?
 +
****... für euer Verständnis von Prophetie?
 +
****... für euer Verständnis von Geschichte/der Bibel usw?
 +
***Anknüpfen an die Einleitung (Teil I Gemeinschaft)
 +
****Wie wollt ihr Christus in der nächsten Woche bewußter in das Zentrum eures Lebens stellen
 +
*Abschluss mit Gebet
  
'''Text'''
+
==== Ermutigung für Gesprächsleiter: ====
* Fragen zum Text:
+
Die Fülle der Themen und Fragen machen es so gut wir unmöglich alle Themen zu behandeln. Deshalb ermutige ich dich, ein persönliches Gesprächsziel zu formulieren, Fragen und Themen auszuwählen und auf jeden Fall bei deinem Ziel anzukommen.  
** ...
 
** ...
 
** ...
 
* Fragen zur Botschaft:
 
** ...
 
** ...
 
** ...
 
  
'''Text'''  
+
'''Ziel für obige Gliederung:''' ''Das Buch Daniel gebraucht verschiedenste Mittel (Struktur, Geschichten, Prophetie, Gebete usw) um Jesus Christus in den Mittelpunkt zu stellen. Deshalb wollen auch wir Jesus Christus in den Mittelpunkt unseres Lebens stellen.''
* Fragen zum Text:
 
** ...
 
** ...
 
** ...
 
* Fragen zur Botschaft:
 
** ...
 
** ...
 
** ...
 
  
 +
Unbedingt zu besprechende Gliederungspunkte:
 +
 +
# Gottes Souveränitat
 +
# Vorbilder
  
 
==III: Dienst und Mission==
 
==III: Dienst und Mission==
Zeile 81: Zeile 89:
 
*Empfehlung: Die Arbeitshilfe "Gebet + Dienst + Zeugnis" sollte nicht öfter als ca. einmal im Monat in einer Gruppe eingesetzt werden. An den Sabbaten, wo man diese Hilfe nicht anwendet, kann man sich darüber austauschen, wie es den Teilnehmern bisher beim Umsetzen ihrer Vorhaben gegangen ist.
 
*Empfehlung: Die Arbeitshilfe "Gebet + Dienst + Zeugnis" sollte nicht öfter als ca. einmal im Monat in einer Gruppe eingesetzt werden. An den Sabbaten, wo man diese Hilfe nicht anwendet, kann man sich darüber austauschen, wie es den Teilnehmern bisher beim Umsetzen ihrer Vorhaben gegangen ist.
  
Hier die Arbeitshilfe: [[Medium:Teil III Arbeitshilfe Gebet + Dienst + Zeugnis.docx|WORD]] oder [[Medium:Teil III Arbeitshilfe Gebet + Dienst + Zeugnis.pdf|PDF]]
+
Hier die Arbeitshilfe: [[Spezial:FilePath/Teil III Arbeitshilfe Gebet + Dienst + Zeugnis.docx|WORD]] oder [[Medium:Teil III Arbeitshilfe Gebet + Dienst + Zeugnis.pdf|PDF]]
  
 
<center>[https://sabbath-school.adventech.io/de/2020-01/01/gespr%C3%A4chsfragen-sabbatschulwiki/ Ansicht mit inline-Bibeltexten]</center>
 
<center>[https://sabbath-school.adventech.io/de/2020-01/01/gespr%C3%A4chsfragen-sabbatschulwiki/ Ansicht mit inline-Bibeltexten]</center>
  
[[Kategorie:Jahr 2020]] [[Kategorie:1. Viertel 2020]]
+
[[Kategorie:Jahr 2020]]  
 +
[[Kategorie:1. Viertel 2020]]

Version vom 23. Dezember 2019, 16:26 Uhr

I: Gemeinschaft

  • Christus: Das Zentrum des Buches Daniel - so auf jeden Fall das Ergebnis eines Überblicks, den uns der Autor des Studienheftes über das Das Buch Daniel gewährt. Wo/Wie hast du in der letzten Woche ganz praktisch erlebt, dass Christus das Zentrum deines Lebens ist?
  • Christus ins Zentrums unseres Leben rücken - wie macht ihr das?
  • Wie können wir Jesus immer mehr in die Mitte unseres Leben wachsen lassen?
  • Wir nehmen uns Zeit für das Gebet mit Christus im Zentrum!

II: Vom Lesen zum Verstehen - wir studieren die Bibel

Gliederung

  • Gott ist souverän
    • Die Struktur hat ein Botschaft: Die Oberhoheit Gottes (Montag)
    • Die Apokalyptische Prophetie - wissen wo's langgeht (Dienstag)
  • Gott lenkt den Kurs der Geschichte
    • Das Jahr-Tag-Prinzip verstehen (Mittwoch)
  • Gott schafft seinem Endzeitvolk ein Vorbild
    • Daniel und seine Freunde - Vorbilder mit Ewigkeitswert (Donnerstag)
    • Christus im Zentrum (Sonntag)

Das Gespräch

  • Gottes Souveränität - ausgedrückt in der Struktur
    • Jeder von uns hat in seiner Schulkarierre schon Aufsätze geschrieben. Die Lehrer wollten eine Gliederung. Wozu sind Gliederungen gut?
    • Auch das Buch Daniel hat klare Gliederungen. Seht euch dazu die Gliederungen von Montag an.
      • Welchen Eindruck vermitteln diese Gliederungen?
      • Im ersten Teil des Buches Daniel steht das Gericht im Mittelpunkt.
        • Welche Aspekte des Gerichtes werden sichtbar?
        • Welche Bedeutung haben diese einzelnen Aspekte für uns?
      • Inwieweit vermittelt diese Gliederung einen Eindruck von der Souveränität Gottes?
  • Gottes Souveränität - ausgedrückt in der apokalyptischen Prophetie
    • Inwiefern ist für euch der Unterschied zwischen "klassischer" und "apokalyptischer" Prophetie nachvollziehbar?
    • Welche Auswirkungen hat apokalyptische Prophetie auf unsere Vorstellungen von der Endzeit?
    • Wie geht ihr mit der Spannung zwischen der Souveränität Gottes und unserem freien Willen um?
      • In welchen Bereichen ist das kein Problem?
      • In welchen Bereichen stellt das eine Herausforderung dar?
      • Welche biblischen Geschichten sind Beispiel für diese Spannung?
  • Gott lenkt die Geschichte
    • Wie nachvollziehbar ist für euch das Jahr-Tag-Prinzip für prophetische Zeitangaben? (Lieber Gesprächsteilnehmer: Bitte evtl. durch Lesen eines STA-Kommentars oder Artikels zum Jahr-Tag-Prinzip auf diesen Gesprächsteil vorbereiten)
      • Wir lesen 4. Mose 14,26-35
        • Worum geht es?
        • Wie können wir aus einem Strafmaß ein prophetisches Zeit-Umrechnungs-Prinzip ableiten?
      • Wir lesen Hesekiel 4,1-8
        • Worum geht es?
        • Welche Botschaft hat Gott an sein Volk?
      • Welche weiteren Gründe für lange Zeitperioden erwähnt der Autor des Studienheftes auf Seite 14 als Argument für längere Zeitperioden. Inwieweit kannst du diese nachvollziehen?
    • Manchmal gibt es keine einfachen Antworten beim Studium der Bibel. Ellen White formuliert in ihrem Büchlein "Der rettende Weg" (Adventverlag 2017) Kapitel 12, Seite 129: "Es gibt in der Bibel vieles, was sie nicht verstehen und erst recht nicht erklären können, und Satan bedient sich dann dieser Dinge, um ihren Glauben an die Heilige Schrift als Offenbarung von Gott zu erschüttern."
      • Was braucht ihr für einen starken Glauben in die Offenbarung Gottes.
      • Welche Hinweise entdeckt ihr in unserer aktuellen Geschichte für Gottes lenkende Hand?
  • Vorbilder
    • Welches sind eure "Lieblingsgeschichten" aus dem Buch Daniel und welche Botschaften annehmt ihr daraus? (Rundgespräch)
    • Jeder von uns ist Vorbild für andere - ob uns das gefällt oder nicht.
      • Wie gehen wir damit um?
      • Wie können wir zu guten Vorbildern werden (ohne uns zu verbiegen oder zu Heuchlern zu werden)?
    • Elias Brasil de Souza (der Autor des Studienheftes) ist davon überzeugt, dass in jedem Kapitel des Buches Daniel Christus im Zentrum steht.
      • Was bedeutet diese Einsicht ...
        • ... für euer Studium des Buches Daniel?
        • ... für euer Verständnis von Prophetie?
        • ... für euer Verständnis von Geschichte/der Bibel usw?
      • Anknüpfen an die Einleitung (Teil I Gemeinschaft)
        • Wie wollt ihr Christus in der nächsten Woche bewußter in das Zentrum eures Lebens stellen
  • Abschluss mit Gebet

Ermutigung für Gesprächsleiter:

Die Fülle der Themen und Fragen machen es so gut wir unmöglich alle Themen zu behandeln. Deshalb ermutige ich dich, ein persönliches Gesprächsziel zu formulieren, Fragen und Themen auszuwählen und auf jeden Fall bei deinem Ziel anzukommen.

Ziel für obige Gliederung: Das Buch Daniel gebraucht verschiedenste Mittel (Struktur, Geschichten, Prophetie, Gebete usw) um Jesus Christus in den Mittelpunkt zu stellen. Deshalb wollen auch wir Jesus Christus in den Mittelpunkt unseres Lebens stellen.

Unbedingt zu besprechende Gliederungspunkte:

  1. Gottes Souveränitat
  2. Vorbilder

III: Dienst und Mission

Ideen für Aktivitäten
Wir tauschen uns über unsere aktuellen Missionskontakte und -projekte aus, sammeln neue Ideen und beten um die Führung Gottes zur Erfüllung unseres Auftrags, Jünger zu machen. Hier gibt es zwei Ideen-Sammlungen: Soziale Aktivitäten | Wir alle beteiligen uns

Arbeitshilfe "Gebet + Dienst + Zeugnis"
Diese Arbeitshilfe möchte den Teil III der Sabbatschule etwas mehr in die Praxis bringen. Beachte hierzu folgende mögliche Vorgehensweise im Rahmen der wöchentlichen Sabbatschule:

  • Drucke für jede Person eine Arbeitshilfe (2 Arbeitshilfen pro Blatt) aus.
  • Reserviere dir für diesen Teil III ca. 15-20 Minuten. Beende darum rechtzeitig den Teil II "Bibelstudium".
  • Gib jedem Sabbatschul-Teilnehmer eine Arbeitshilfe.
    • 1-3 Personen: Jeder möge kurz unter stillem Gebet an sein Umfeld denken: Freunde, Verwandte, Bekannte, Arbeitskollegen usw. Jeder trifft für 1-3 Personen, die einem gerade am meisten am Herzen liegen, eine Entscheidung und trägt die Namen unter A, B und C ein.
    • 1-3 Wochen: Nun möge sich jeder Gedanken machen, was er diesen Personen in den nächsten 1-3 Wochen Gutes tun kann. Dabei kann zu den einzelnen Aktivitäten in den Zeilen einfach A, B und C eingetragen werden.
    • 1-3 Aktionen: Bitte nur 1-3 Aktionen insgesamt pro Person, die in den nächsten 1-3 Wochen auch wirklich umgesetzt werden können - alles andere überfordert womöglich.
  • Am Ende tauscht euch kurz über eure Vorhaben aus. Teilt eure kleinen Aktionsziele der ganzen Gruppe mit, die ihr euch für die kommenden Wochen setzt.
  • Beachte: Ohne Heiligen Geist bleiben alle menschlichen Anliegen nur Aktionen ohne Nachhaltigkeit. Aber wenn wir uns demütig von Gott gebrauchen lassen, dann kann aus Kleinem etwas sehr Großes entstehen.
  • Empfehlung: Die Arbeitshilfe "Gebet + Dienst + Zeugnis" sollte nicht öfter als ca. einmal im Monat in einer Gruppe eingesetzt werden. An den Sabbaten, wo man diese Hilfe nicht anwendet, kann man sich darüber austauschen, wie es den Teilnehmern bisher beim Umsetzen ihrer Vorhaben gegangen ist.

Hier die Arbeitshilfe: WORD oder PDF

Ansicht mit inline-Bibeltexten